Der Leitfaden des Klempners zur Sicherheit bei der Arbeit

Ein Abwasserkanal ist ein unterirdisches System, das Abwasser von Wohnhäusern und Gewerbebauten über Rohre leitet, die zur Entsorgung führen. Das Abwasser wird dann behandelt, um sicherzustellen, dass es keine Wasserverschmutzung gibt, sobald es die Gewässer erreicht. In einigen Fällen können die mit dem Abwasserkanal verbundenen Rohre durch Erde oder andere Abfallstoffe blockiert werden. Dies beeinträchtigt den Abwasserfluss und kann einen Überlauf oder einen Rohrbruch verursachen. Die Ergebnisse sind unhygienisch und können Personen, die mit dem unbehandelten Abwasser in Kontakt kommen, wasserbedingte Krankheiten zufügen. In einem solchen Fall werden Sie aufgefordert, die Kanalisation zu sanieren. Manchmal müssen Sie die Rohre in dieser Abwasserleitung ersetzen.

So entsperren Sie die Abwasserleitung

Sobald Sie diesen Anruf bei Ihrem Notdienst erhalten, ist der erste Schritt, die Abflüsse zu überprüfen. Sie werden feststellen, ob der Kanal entsperrt werden muss, abhängig davon, ob mehrere Abflüsse blockiert sind. Wenn das Haus des Kunden gleichzeitig ein Waschbecken, eine Toilette oder eine Dusche hat und das Wasser überläuft, wissen Sie, dass Sie den Hauptkanal öffnen müssen. Um das genaue Hauptrohr zu finden, schauen Sie sich im Keller oder zwischen der Außenwand und der Klärgrube um. Sobald Sie es gefunden haben, können Sie weitermachen, um die Reinigung der Kanalisation wie angewiesen zu beginnen.

Sicherheit bei der Reinigung der Kanalisation

Bevor Sie den Kanal freimachen, vergewissern Sie sich, dass Sie auf Querbohrungen geprüft haben. In einigen Ländern mit Erdgas wie Wien haben Erdgasunternehmen ihre Gasleitungen mit einer Abwasserleitung durchschnitten. Vergewissern Sie sich vor dem Beginn der Arbeiten bei der Notdienst Kanalreinigung wien Ihrer Stadt. Zweitens sollten Sie besonders scharf sein, wenn Sie in engen Räumen arbeiten. Ein Bericht der Health and Safety Executive zeigt, dass zahlreiche Arbeiter, die in der Kanalisation arbeiten, jedes Jahr aufgrund von Sauerstoffmangel getötet werden, während sie auf kleinen Räumen arbeiten. Sie könnten sich giftigen Gasen und hohen Konzentrationen von Gasen aussetzen.

Das Praktizieren von Gesundheit und Sicherheitsgewohnheiten ist wichtig, wenn Sie in der Kanalisation arbeiten. Eine der größten Gefahren für die Gesundheit eines Installateurs sind wasserbedingte Krankheiten. Wenn das Unternehmen, für das Sie arbeiten, keine Impfungen hat, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen und sich gegen einige der häufigsten Krankheiten impfen lassen. In den meisten Fällen führt Sie die Gesundheitsabteilung durch ein Gesundheits- und Sicherheitstrainingsprogramm, das Ihnen zeigt, wie Sie Sicherheit in Ihre tägliche Arbeit integrieren können.

Um sicher zu gehen, vermeiden Sie Kautabak oder Rauchen bei Arbeiten in der Kanalisation. Die aus dem Abwasser austretenden Gase sind brennbar und können Explosionen verursachen. Außerdem sollten Sie die Angewohnheit haben, jedes Mal Handschuhe zu tragen, wenn Sie arbeiten. Diese verhindern Hautirritationen, die durch Abwasser entstehen. Vermeiden Sie es dabei, Ihr Gesicht oder offene Wunden an Ihrem Körper zu berühren. Halten Sie Ihre Wunden bedeckt, um Infektionen zu vermeiden. Es wird auch empfohlen, Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen, sobald Sie nicht mehr in der Kanalisation sind.